Lua

Posted in Nicht Datiert on Februar 9, 2012 by Jonas

Spät abends erklomm ich den Pfad, himmelwärts,
Da hing diese bronzene Scheibe, wirkte irgendwie fremd.
Wie von den Göttern dort hingesetzt, und dann vergessen –
Und über uns schwebend. Gross und drohend. Alt.

Narben, die ihr Gesicht erzählen, von Tagen,
Jahren, Äonen der Zeit. Wachend, starrend, so fern!
Als Blutzeugin, im Dunklen verharrend und schweigend,
Seufzt sie manchmal. Und kein Mensch kann es sehen.

Wie Tropfen auf einem heissen Stein, seiend
nur ihren Wimpernschlag, bevor wir im Wind verschmelzen.
Hinterlassen WIR Narben? Sieht sie UNS seufzen?
Oder sind wir bloss Rauschen im Wald?

Advertisements

How the Baba Yaga lost the ability to fly

Posted in Paul Himter on Januar 24, 2012 by Jonas

From: „Tales of the Woodfolk, Draft“ by David Kessel

Translated from hartian by Jonas Oberhauser

In a distant future,

at a place closer than you think…

Once upon a time, there was a girl in one of the northern tribes who had crimson hair. She was both bright and beautiful, and due to her hair she was given the name Rubina. Even when Rubina was very young, she strode through the forest all on her own, as there was nothing to fear and nothing feared her. She went exploring all there was, and called every leaf and every stone and every little bug by their given names.

Weiterlesen

On the brink of finality

Posted in Paul Himter on Januar 17, 2012 by Jonas

From: „Paul Himter, Draft“ by Paul Himter

Translated from hartian by Jonas Oberhauser

In a distant future,

at a place closer than you think…

Contemplating self-abandonment, suffering from the eternal heat of the sun, and not really caring much where his staggering feet would carry him, Himter stumbled through the desert. Finally uncounted, time used the rare opportunity to rush past him, leaving only blisters on his feet and trails of desperation in the endless sand. The consumptive sun crunched it’s path through the sky, but Himter didn’t notice. Himter didn’t notice much at all, but there was this one rock formation he found particularly interesting. Well, interesting might not be the right word; closely familar felt more appropriate. It might have been because he had already passed those rocks more than six times, maybe eight or nine – he had lost count after the second time.
Weiterlesen

JonesBrot

Posted in Nicht Datiert on Januar 14, 2012 by Jonas

Eine leckere Mahlzeit in 10 Schritten und weniger als 45 Minuten (Essen und Aufraeumen inklusive)

Zutaten:
Brot
Bratwuerstchen
Butter (Oder anderes Fett)
Salami
Emmentaler und Gouda (Gerieben)
Apfelmus

Zubereitung:
1. Backofen anmachen (200 Grad umluft)
2. Herd anmachen (zum Braten)
3. Brot mit Salami belegen (mindestens eine halbe Scheibe pro Scheibe Brot, nach oben hin beliebig anpassbar ;D)
4. Bratwuerste in der Pfanne mit Butter braten (eine Nuernberger Bratwurst pro Scheibe Brot ist ok)
5. Bratwuerste auf das Brot legen
6. Kaese drueber (Achtung: nicht zu viel!)
7. Brote auf Backblech und Backpapier in den Ofen
8. Warten bis der Kaese blubbert
9. Raus damit und auf Teller servieren
10. Daneben einen grossen Kleks Apfelmus

-> PROFIT! (Warm geniessen)

Ausblick:
Ich werde es bei Gelegenheit mit Gurken und vielleicht Paprika statt Fleisch probieren. Vielleicht kann ich mich dann ja lange genug zusammenreissen und das Essen auf den Tisch stellen sowie ein Foto machen. Dieses mal habe ich einmal Probiert und als ich am Tisch ankam, war der Teller leer.

Die Feier einer Freundin

Posted in Nicht Datiert on November 12, 2011 by Jonas

Nach einer wahren Begebenheit

Picture Time III

Posted in Picture Time on Oktober 23, 2011 by Jonas

Un deux trois quatre cinq six sept,
Où est donc Elisabeth?
Elle n’est pas la, elle n’est pas ici
Elle est donc à Paris

Der Zugbus


Seltsame Schilder


Hoch lebe der Dreck auf der Windschutzscheibe...


Das Spiel mit dem Feuer - Verzeihung, der Belichtungszeit


Eine Statue


Man beachte den Turm in der Mitte des Bildes


Warum? Keine Ahnung.


Wiedersehen macht Freude


Der schiefe Turm von Paris... Ah, ne, da war ja was.


Der Kristallpalast.

Und siehe da, wieder ein Tag vergeht und wir sind kein Stückchen weiter. Geduld, liebe (inzwischen wahrscheinlich schon nicht mehr vorhandene) Leser, Geduld…

Picture Time II

Posted in Picture Time on Oktober 22, 2011 by Jonas

Und es geht weiter. Mal sehen, was heute so alles dabei ist!

Fahrn fahrn


Auf der Autobahn


Seit Stunden


Seit Tagen


Seit Jahrn


Ein Skelett. Nix fuer schwache Nerven.


Sieht hier noch jemand Space Invaders?


Nein, keine Space Invaders?


Macht nix, ich seh auch keine.


Wir sind übrigens noch nicht über Paris hinausgekommen.

Ein spannender Tag: Autobahn, komisches Gebäude, Autobahn. Aber immerhin sind wir viel weiter gekommen, im Gegensatz zu #10 gestern (Paris) sind wir bei der #10 heute in Paris! Was wohl Morgen spannendes auf uns warten wird?